Donnerstag, 10. Oktober 2013

...die Tasche Joker





Beim letzten Stoffmarkt in Hamburg habe ich mich mit Stoffen und Wachstuch eingedeckt. Nachdem ich zig mal um das Wachstuch herumgelaufen bin, habe ich doch nicht widerstehen können. 
Ich habe das Wachstuch gesehen und wusste sofort, dass ich daraus gerne die Tasche Joker nähen möchte. Meine Stofftasche ist immer zu klein und deswegen wollte ich gerne eine geräumigere, die ich auch abwaschen kann. 
Für die drei mini Rollen Wachstuch habe ich 20 Euro bezahlt und für das Gurtband 5 Euro. Den Reißverschluss hatte ich noch in meinem Sortiment zuhause.





Die Vordertasche für den Schlüssel und alles was man schnell zur Hand haben muss, habe ich etwas abgewandelt. Auf dem linken Bild habe ich es zuerst aufeinander gelegt um es mir vorstellen zu können.

Zuhause fiel mir auch erst auf, dass das Wachstuch nicht mehr für den Innenstoff reicht.








Nach Durchsicht meiner Stoffsammlung bin ich auf einen Stoff gestossen, den ich mal als Schal vernäht habe und im Anschluss gleich wieder entfernt hab. Der war echt eklig auf der Haut. Wasserabweisendes Material, obwohl es kein Wachstuch oder laminierter Baumwollstoff war.  Den habe ich nun einfach aneinander genäht bis ich die benötigte Breite und Länge hatte. Für die Tasche ist er perfekt, da er wasserabweisend ist und die Farbe passt auch noch ideal. 

Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis und bereue nun keine Minute das Wachstuch gekauft zu haben. Mittlerweile finde ich Wachstuch auch viel angenehmer als laminierter Baumwollstoff.

Die Tasche habe ich zwar bereits vor einigen Wochen direkt nach dem Stoffmarkt genäht, aber da hatte ich Probleme mit dem Internet, so dass sie jetzt erst zu Rums kommt ;-)
  



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen